Maya


Maya wurde 1983 im Berner Oberland (Schweiz) geboren und lebte seit Juli 2007 im BÄRENWALD Müritz. Sie kam aus dem Schwarzwaldpark Löffingen, zusammen mit ihren beiden Söhnen Ben und Felix.

Lange Jahre wurde Maya mit ihren Söhnen zusammen gehalten, für die Bärin ein erheblicher Stressfaktor, denn in freier Wildbahn vertreiben Bärenmütter den Nachwuchs nach etwa drei Jahren. So geriet Maya immer wieder mit Ben und Felix aneinander – zurückziehen konnte sie sich nicht, dazu war das Gehege zu klein.

 

Es war wunderbar zu beobachten, wie schnell sie sich damals bei uns im BÄRENWALD Müritz erholte. Bereits vier Monate nach ihrer Ankunft ging sie in Winterruhe, die erste ihres Lebens! Im darauffolgenden Frühjahr trennten wir Maya von ihren Söhnen, um weiteren Stress zu vermeiden. Von da an lebte sie friedlich mit Otto, Mascha und Susi in einem Gehege.

 

Maya war im Oktober 2015 in Winterruhe gegangen. In den Jahren zuvor hielt Maya immer den „Langschläfer“-Rekord unter unseren Bären und so war eine Winterruhe von 5 bis 6 Monaten für sie nicht ungewöhnlich. Bären sind außerordentliche Individualisten. Jeder hat seine individuelle Zeit der Winterruhe. Es gibt Bären, die nur zwei Monate in Winterruhe gehen, und es gibt Bären, die ein halbes Jahr verschlafen. Vereinzelt gibt es sogar Bären, die gar keine Winterruhe halten.
Maya war ebenso dafür bekannt, nicht unbedingt die Nähe der Menschen zu suchen. Gerne versteckte sie sich im Dickicht des Waldes.
Die frühlingshaften Temperaturen im April und Anfang Mai 2016 ließen unsere Tierpfleger skeptisch werden. Nach einer ausgiebigen Suche im Gehege konnte nur noch der Tod von Maya festgestellt werden.
Am 3. Mai 2016 wurde der Tod der 33-jährigen Bärendame Maya im BÄRENWALD Müritz bestätigt.


Im BÄRENWALD Müritz hatte Maya genug Platz, sich zurückzuziehen.
© VIER PFOTEN / Sabine Vielmo

drucken

4PF-Spendenbutton-9-12_Spenden.png
BWM_Widget_Onlineshop.png
BWM_Widget_EUFOND.png
BWM_Widget_Oeffnungszeiten.png
Preise

Social Media