Mecklenburgische Seenplatte


Tausend Seen und ein Meer


Tiefe Wälder, weite Wiesen, glitzernde Seen, dazwischen verträumte Dörfer und Städte – wer kann da schon einem Urlaub widerstehen?

Das Land der 1000 Seen ist das größte zusammenhängende Seengebiet Deutschlands. Es erstreckt sich etwa von Sternberg bis hin nach Feldberg; ganz genau abgrenzbar ist die Seenplatte nicht.

Neben der faszinierenden unberührten Natur bieten die drei Teilregionen der Seenplatte Mecklenburgische Schweiz, Müritz "plus" und Mecklenburgische Kleinseenplatte vielfältige Aktivitäten im, am und auf dem Wasser für Groß und Klein.

Den nördlichen Bereich der Seenplatte bildet die Mecklenburgische Schweiz. Sie haben schon richtig gelesen. Das Gebiet von Güstrow bis Demmin trägt aufgrund der hügeligen Landschaft diesen Namen. Damit besitzt es seinen ganz eigenen Charme. Eine idyllische, von der Eiszeit geprägte Landschaft mit kleinen Hügeln und Seen bietet pures Naturerlebnis. In drei Naturparks können auf einer Wanderung oder per Rad Kraniche und Wildgänse beobachtet werden. Die 1000-jährigen Eichen von Ivenack warten darauf bestaunt zu werden. Der Malchiner, Teterower und Kummerower See laden zum Segeln, Surfen, Angeln oder Kanufahren ein. Für Kulturliebhaber bieten Burgen, Schlösser und Herrenhäuser mit Festspielen, Konzerten oder Aufführungen vielfältige Angebote. Noch mehr gibt es in der Barlachstadt Güstrow oder auch in der Reuterstadt Stavenhagen zu erleben. Skulpturenparks, Miniaturparks, offene Kirchen und Gärten ergänzen das Angebot.

Im Herzen der Seenplatte liegt die Müritz- der mit 117 km² Fläche größte Binnensee Deutschlands; auch „kleines Meer“ genannt. Rund um die Müritz liegen die kleinen Hafenorte Waren, Klink, Röbel und Rechlin. Lassen Sie sich von den Fachwerkhäusern, Läden und Galerien und den Stadthäfen beeindrucken. Oder genießen Sie die unberührte Natur des Müritz-Nationalparks und westlich von Waren den Naturpark Nossentiner Schwinzer Heide mit dem Fahrrad oder zu Fuß.
Das Gebiet Müritz „plus“ umfasst weitaus mehr.

Westlich der Müritz liegen der Kölpinsee mit angrenzendem Damerower Werder, der Fleesensee und letztendlich der Plauer See mit dem Luftkurort Plau am See.  Wassersportler kommen hier auf ihre Kosten. Der Erlebnisvielfalt für Aktive sind keine Grenzen gesetzt.

Für Wasser- und Kulturliebhaber bietet auch das „Land der Seerosen und Bootshäuser“ östlich der Müritz-"plus"-Region die Mecklenburgische Kleinseenplatte. Zahlreiche kleine Seen sind durch die obere Havel verbunden und bilden gemeinsam Deutschlands größtes Paddelrevier und stellen Wassersportlern unbegrenzte Möglichkeiten dar. Auch Wanderer und Radfahrer können kilometerweit auf den gekennzeichneten Wegen rund um die kleinen Seen im südlichen Teil des Müritz-Nationalparks, im Naturpark Feldberger Seenlandschaft oder im Naturpark Stechlin-Ruppiner Land die Natur genießen. Egal, ob mit Kanu, Floß, Angel, Rad, Zelt und Rucksack: Es ist jeder willkommen. Hier verläuft ein Teil der Deutschen Alleenstraße von Rheinsberg über Wustrow bis nach Röbel in Richtung Rügen.
Doch die Kleinseenplatte hat noch mehr zu bieten. Entdecken Sie die Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg, Feldberg, Neustrelitz- die einstige Residenzstadt der Herzöge Mecklenburg-Strelitz, Wesenberg- dem südlichen Tor, Fürstenberg und Rheinsberg. Hören Sie von April bis Juli den Sound der Seenplatte durch die Moorochsen. Entdecken Sie das UNESCO-Weltkulturerbe der Seenplatte: Die alten Buchenwälder bei Serrahn oder wandern Sie auf den Spuren von Königin Luise in Neustrelitz und Hohenzieritz, von Kronprinz Friedrich (Alter Fritz) in Rheinsberg oder Queen Sophie Charlotte in Mirow. Erfahren Sie mehr über Hans Fallada, dem ehemaligen Erzähl- und Lebenskünstler in Carwitz bei Feldberg.

Besuchen Sie uns und lassen Sie sich von den Angeboten der Region verzaubern.


drucken

4PF-Spendenbutton-9-12_Spenden.png
BWM_Widget_Onlineshop.png
BWM_Widget_EUFOND.png
BWM_Widget_Oeffnungszeiten.png
Preise

Social Media