SpendenShop
Fotoworkshop im BÄRENWALD Müritz

Waldbären, Fische und Wasservögel

Tiere vor der Kamera

Was im vergangenen Jahr mit Erfolg gestartet war, findet in diesem Jahr seine Fortsetzung: Die Workshops für Natur- und Tierfotografen in der Seenplatte. Die Scheune Bollewick und der BÄRENWALD Müritz organisieren auch in diesem Jahr wieder ein Projekt für passionierte Hobby-Natur- und Tierfotografen. Im Mai, Juli, August und Oktober werden Foto-Workshops angeboten, die die Teilnehmer zu den „wilden“ Tieren Mecklenburgs führen – zu Braunbären, Fischen und zu Wasservögeln. Der Workshop unter der Leitung der passionierten Berliner Fotografin Ute Duraj bietet den Teilnehmern die Möglichkeit, an besonderen Orten und zu besonderen Tageszeiten Tiere zu fotografieren, die einem sonst so vielleicht nie vor die Kamera gelangen würden.

In diesem Jahr dürfen die Teilnehmer all' das und noch mehr vor ihre Kamera nehmen: Sie erleben auf einem echten alten Fischkutter einen Sonnenaufgang mitten auf der Müritz, sie können Fische im Naturerlebniszentrum Müritzeum ablichten. Unter der Leitung von Ute Duraj findet im technisch ausgerüsteten Seminarraum der Scheune Bollewick die Auswertung der Foto-Ausbeute statt. In der Gruppe werden die entstandenen Fotos begutachtet und besprochen. An ausgewählten Bildern erlernen die Kursteilnehmer die Grundlagen der digitalen Nachbearbeitung.

Erster Stopp: BÄRENWALD Müritz

So geht es früh morgens noch vor der regulären Öffnungszeit zu den Bären im BÄRENWALD Müritz. Dort leben 14 beeindruckende Braunbären, die einst unter schlechten Haltungsbedingungen gelitten haben und die nun ein naturnahes Bären-Leben führen können. Die Workshop-Teilnehmer können die Petze in aller Ruhe fotografieren – abseits der vielen täglichen Besucher, denn exklusiv für die Teilnehmer des Workshops öffnet der BÄRENWALD ausnahmsweise früher seine Pforten.

Vogelbeobachtung im Naturschutzgebiet

Ein weiterer Höhepunkt des Workshops ist der Besuch des Naturschutzgebietes „Großer Schwerin“, das für die Öffentlichkeit gesperrt ist und nur mit Begleitung eines Betreuers betreten werden kann. Die Workshop-Teilnehmer haben die Chance, Wasservögeln zu begegnen und mit der Kamera einzufangen. Der „Große Schwerin“ ist Rastplatz zahlreicher Wasservögel wie der Graugans, dem Kranich, aber auch Brutplatz verschiedener Enten-Arten, von Bekassinen, Kiebitzen, Teichrohrsängern und Flussregenpfeifern.

Süßwasserfische im Müritzeum

Ein besonderes Erlebnis ist der Besuch des Müritzeums. Mit seinen interaktiven Themenräumen, den naturhistorischen Exponaten und Deutschlands größter Aquarienlandschaft für heimische Süßwasserfische ist das Müritzeum das Schaufenster zum angrenzenden Müritz-Nationalpark.

Highlight der Aquarienlandschaft mit über 50 heimischen Fisch-, Krebs- und Muschelarten ist das zweigeschossige Tiefenbecken, in dem ein Schwarm von 450 silbrig glänzenden Maränen seine Kreise zieht.

Mit dem Fischkutter in den Sonnenaufgang

Darüber hinaus ermöglicht der Fotoworkshop einen besonderen Ausflug, den viele vermutlich so wohl noch nicht erlebt haben: Mit dem Fischkutter „Quappe“ geht es vom Sietower Hafen aus noch vor Sonnenaufgang hinaus auf die Müritz, um dort das Naturschauspiel des Sonnenaufgangs mitten auf dem riesigen Binnensee zu erleben und um dort einzigartige Stimmungen mit der Kamera einzufangen.

Ute Duraj

Kursleiterin Ute Duraj

Zur Kurzbiografie

Braunbären beobachten

Jetzt entdecken!
Müritzeum Waren

Süßwasserfische im Müritzeum

Jetzt entdecken!
Fischkutter Quappe

Fischkutter „Quappe“ 

Jetzt entdecken!

Organisatorisches und Ablauf 

Unter der Leitung von Ute Duraj erfolgt im technisch ausgerüsteten Seminarraum der Scheune Bollewick die Auswertung der Foto-Ausbeute. In der Gruppe werden die entstandenen Fotos begutachtet und besprochen. An ausgewählten Bildern erlernen die Kursteilnehmer die Grundlagen der digitalen Nachbearbeitung.

An folgenden Terminen finden die Workshops statt:

  • 29.04.– 01.05.2022
  • 25.07. – 27.07.2022
  • 30.08.– 01.09.2022
  • 07.10.– 09.10.2022

Anmeldungen für die Workshops werden ab sofort per Mail unter dieScheuneBollewick@t-online.de entgegen genommen. Dort gibt es auch weitere Informationen zu den Workshops.

Den Workshop-Teilnehmern bietet sich ein Vielzahl von Möglichkeiten, in der Umgebung zu übernachten, zum Beispiel im Bollewicker „Landhotel zur Scheune“.

Das sollten die Workshop-Teilnehmer mitbringen:

  • Eigene Fotoausrüstung, geladene Akkus, ausreichend Speicherkarten, falls vorhanden ein Stativ
  • Eigenen Laptop
  • Installierte Software: Adobe Lightroom und/oder Adobe Photoshop (im Internet sind kostenfreie Probe-Monate verfügbar)
  • Maximal 6 eigene Fotoprints ( A4 o.ä. Format) aus dem Bereich Naturfotografie für eine kleine interne Fotoschau der Kursteilnehmer


Anmeldungen: ab sofort per Mail unter diescheunebollewick@t-online.de
Informationen: Doreen Hörning, Scheune Bollewick, Tel. 039931 52009

Suche