Rotmilan Ausstellung

Der Rotmilan braucht Land zum Leben

Eine neue Ausstellung im BÄRENWALD Müritz

Markante Silhouette, rostrotes Gefieder und gegabelter Schwanz: Der Rotmilan ist eine echte Erscheinung am Himmel, der aber ein nur kleines Verbreitungsgebiet hat. Rotmilane leben ausschließlich in  Europa, mehr als die Hälfte aller Milane ist in Deutschland zu Hause. Eine Wanderausstellung zum Rotmilan, entwickelt von der Deutschen Wildtier Stiftung, macht noch bis zum 15. Januar 2023 im BÄRENWALD Müritz Station.

Darin erfahren Gäste Spannendes über die Biologie des Rotmilans, aber auch Vieles über die Bedrohungen, die dazu geführt haben, dass die Zahl der Rotmilan-Brutpaare in Deutschland seit den 1990er-Jahren um mehr als ein Drittel abgenommen hat. Der Rotmilan leidet unter Nahrungsmangel, weil Landwirtschaft mit engstehenden Kulturen wie ein dichter Teppich wirkt, der dem Greifvogel den Blick auf seine Beutetiere verwehrt. Was muss sich ändern, damit es wieder mehr Rotmilan-Brutpaare in Deutschland gibt? Auch auf diese Frage will die Wanderausstellung eine Antwort geben.

Zu sehen ist die Ausstellung im Besucherzentrum des BÄRENWALD. 

Wir haben täglich jeweils von 10 bis 16 Uhr geöffnet.

Suche