SpendenShop
Braunbären Michal und Tapsi

Tapsi Und Michal

Eine Liebesgeschichte

14.2.2022

Eine außergewöhnliche Liebe

Wer Tapsi und Michal im BÄRENWALD Müritz beobachtet, dem muss einfach das Herz aufgehen. Denn diese beide Bären sind ein Paar – eine Seltenheit, denn Bären sind Einzelgänger. Lediglich in der Paarungszeit schließen sich Bären in freier Natur kurzzeitig zusammen, anschließend trennen sich ihre Wege. Natürlich kümmert sich eine Bären-Mutter lange Zeit um ihre Jungen. Sind die aber alt genug, dann gehen auch Mutter und Bären-Nachwuchs eigene Wege. Umso erstaunlicher ist es also, dass Tapsi und Michal als Paar im BÄRENWALD Müritz zusammenleben: Wo Tapsi ist, ist Michal nicht weit. Ruht Michal im Schatten der Bäume, muss man nur genau hinschauen, um gar nicht weit von ihm die schlafende Tapsi zu entdecken. Er lässt ihr beim Futter den Vortritt. Und noch ungewöhnlicher: Beide verbringen sogar die Winterruhe gemeinsam.

Liebe auf den ersten Blick

Tapsi kam im Jahr 2012 mit ihrem Vater Bummi zu uns in den BÄRENWALD Müritz und bezog mit ihm zusammen ein großes Waldgehege. Tapsi wich ihrem selbstbewussteren Vater nicht von der Seite. Als Bummi im April 2013 jedoch starb, verkraftete das die Bären-Dame nur sehr schwer: Sie fraß einfach nicht mehr. Dem BÄRENWALD-Team bereitete dies natürlich große Sorgen. Wir machten uns Gedanken, wie wir Tapsi aus ihrer Trauer reißen können. Wir hofften, dass ihr vielleicht ein neuer Partner wieder Lebensmut geben kann und vergesellschafteten Tapsi in der Paarungszeit mit dem viel jüngeren Michal. Beide verstanden sich von Anfang an fantastisch und daran hat sich bis heute nichts geändert. 

Hinweis: Bei Ansicht dieses Videos eventuell auftauchende Werbeeinblendungen stehen in keinem Zusammenhang mit VIER PFOTEN. Wir übernehmen für diese Inhalte keinerlei Haftung.

Keinen Tag ohne Tapsi

Sogar als das BÄRENWALD-Team eine Trennung des Paares vornehmen wollte, scheiterte das an der Verbundenheit der beiden. Die Trennung sollte während der Paarungszeit im Frühling nur vorsorglich und kurzzeitig durchgeführt werden. Denn das Team wollte sicher gehen, dass Tapsi als ältere Bärin mit Arthrose in der Hüfte die Avancen des stürmischen und kräftigen Michal gut übersteht. So wurde ein vorübergehender Zaun im Gehege der beiden Bären gezogen, um sie  während der Paarungszeit auseinander zu halten. Etwas, was Michal gar nicht gefiel. Er grub sich kurzerhand und ziemlich geschwind durch den Zaun, ohne seine Tapsi wollte er einfach nicht sein.

Braunbären Michal und Tapsi

Tapsi und Michal genießen die Zweisamkeit

Suche