Thomas Engels und Peter Schaffrat

GEnusserlebnis aus heimischen Wacholder

Genusswunder GbR aus Waren an der Müritz

Müritz Gin und Hanse Gin sind beides echte Raritäten, sagen Thomas Engels und Jens-Peter Schaffran, die beiden Inhaber der Genusswunder GbR aus Waren an der Müritz. Als Kenner der Region und Freunde regionaler Produkte haben sie selbst viele Projekte mitentwickelt. Immer auf der Suche nach dem besonderen Genusserlebnis entstand eines Tages die Idee, den besonders frischen und heimischen Wacholder als Grundlage für einen einzigartigen MÜRITZ GIN zu verwenden.

Jährliche Wacholderernte im Nationalpark

Dieser regionale Gin wird also von der Natur selbst limitiert, denn die wilden Wacholderbeeren stammen aus dem Müritz-Nationalpark und werden exklusiv vom Destillateurmeister höchstpersönlich und in bester Manufakturqualität mazeriert.

Einmal jährlich im Februar wird die Wacholderheide unter der Leitung des Nationalparkamtes Müritz von den Mitarbeitern der Landschaftspflege „Müritzhof“ und freiwilligen Naturschützern kontrolliert zurückgeschnitten, damit die dort wachsenden, äußerst seltenen Orchideenarten nicht verdrängt werden. So kann nachhaltig eine historische Kulturlandschaft geschützt werden, die man mit MÜRITZ GIN authentisch schmecken und genießen kann.

Mit ihrem HANSE GIN wollen Thomas Engels und Jens-Peter Schaffran norddeutsche Besonderheiten geschmacklich erlebbar machen. Aus Nord- und Ostsee, die beide einst Handelswege der Deutschen Hanse waren, wird heute wieder reines Manufaktursalz gewonnen. Ein feiner Hauch davon, vermischt mit würzigem Wacholder und weiteren Botanicals wie beispielsweise Sanddornbeeren, Zitronenschalen, Veilchen-Wurzeln, Kamillen-Blüten, Angelika-Wurzeln und Paradieskörnern, bringen eine aromatische Harmonie, wie man sie sonst nicht kennt.

Gin mit internationalen Auszeichnungen

Viele Auszeichnungen sprechen für die hohe Qualität der Genusswunder-Produkte. Beim Craft Spirit Festival 2017 in Berlin bekam der Müritz Gin eine Goldmedaille, beim Vienna Bar & Spiritsfestival 2017 kam er mit 91 Falstaff Punkten international unter die besten Fünf. 2018 erzielte Müritz Gin 88 Punkte beim Meinigers ISW und eine von nur 21 vergebenen Bronzemedaille beim IWSC in London.

Der Hanse Gin holte beim Meinigers ISW 87 Punkte und eine von insgesamt nur 18 Silbermedaillen beim IWSC in London.

Hinweis: Bei Ansicht dieses Videos eventuell auftauchende Werbeeinblendungen stehen in keinem Zusammenhang mit VIER PFOTEN. Wir übernehmen für diese Inhalte keinerlei Haftung.

Suche