SpendenShop
Braunbär Luna

BärenFutter-Quiz

Wie gut kennen Sie die Futtergewohnheiten unserer Bären?

Schlaubären aufgepasst! Testen Sie jetzt Ihr Wissen über unsere Braunbären, den BÄRENWALD Müritz und das Leben der Bären in freier Wildbahn. Es sind einige knifflige Fragen dabei. Doch wenn Sie aufmerksam unseren Newsletter lesen und uns auf Social Media folgen, können Sie sicherlich alle Fragen beantworten. Kleiner Tipp: Vor dem Quiz können Sie auch Ihr Wissen über unsere Bären ein wenig auffrischen oder Sie schauen unser kurzes Video über die Ernährung von unseren Bären im BÄRENWALD Müritz.

Frage - von -

Was fressen Braunbären im allgemeinen?

Braunbär Rocco

Bären fressen in der Natur hauptsächlich Wurzeln, Beeren, hin und wieder Blätter, Knospen und Gras - also alles was die Vegetation hergibt. Dazu natürlich auch etwas Fleisch. Bären sind zu 80% Vegetarier und zu 20% fressen sie auch Fleisch. Gegen Herbst hin, fangen sie an Fisch zu fressen. Natürlich fressen sie auch viele Nüsse in der Wildnis.

Bären fressen in der Natur hauptsächlich Wurzeln, Beeren, hin und wieder Blätter, Knospen und Gras - also alles was die Vegetation hergibt. Dazu natürlich auch etwas Fleisch. Bären sind zu 80% Vegetarier und zu 20% fressen sie auch Fleisch. Gegen Herbst hin, fangen sie an Fisch zu fressen. Natürlich fressen sie auch viele Nüsse in der Wildnis.

Braunbären sind Vegetarier und fressen kein Fleisch.

Braunbär Luna

Im BÄRENWALD Müritz ist Gemüse der Hauptbestandteil der Futtermittel. Salat, Lattich, Stangensellerie, Fenchel und Karotten gehören zu den Gemüsesorten, die wir im BÄRENWALD Müritz an unsere Bären verfüttern. Gekochte Kartoffeln sind dann im Sommer häufig die Hauptnahrungsmittel, da die sehr gut sättigen. Dann kommen noch die Nüsse dazu. Zwei bis drei Mal pro Woche gibt es auch Fleisch, da Fleisch auch zu einer ausgewogenen Ernährung bei Braunbären gehört. Jedoch muss kein Tier extra für unsere Bären sterben. Unsere Bären werden ausschließlich mit Fallwild oder Fischresten gefüttert.

Im BÄRENWALD Müritz ist Gemüse der Hauptbestandteil der Futtermittel. Salat, Lattich, Stangensellerie, Fenchel und Karotten gehören zu den Gemüsesorten, die wir im BÄRENWALD Müritz an unsere Bären verfüttern. Gekochte Kartoffeln sind dann im Sommer häufig die Hauptnahrungsmittel, da die sehr gut sättigen. Dann kommen noch die Nüsse dazu. Zwei bis drei Mal pro Woche gibt es auch Fleisch, da Fleisch auch zu einer ausgewogenen Ernährung bei Braunbären gehört. Jedoch muss kein Tier extra für unsere Bären sterben. Unsere Bären werden ausschließlich mit Fallwild oder Fischresten gefüttert.

Woran erkennt man, ob die Bären im BÄRENWALD Müritz Hunger haben?

Braunbär Balou

Die Bären sind vermehrt auf Futtersuche, bewegen sich viel in ihren Gehegen und machen sich ein bisschen mehr bemerkbar, wenn die Tierpfleger an ihnen vorbeikommen.

Die Bären sind vermehrt auf Futtersuche, bewegen sich viel in ihren Gehegen und machen sich ein bisschen mehr bemerkbar, wenn die Tierpfleger an ihnen vorbeikommen.

In welcher Jahrzeit fressen die Braunbären am meisten?

Braunbären Ben und Felix

Das  größte Nahrungsangebot an reifen Früchten und Nüssen finden Braunbären üblicherweise im Herbst. Dann beginnen sie, sich genügend Fettreserven anzufressen, um in die Winterruhe gehen zu können.

Das  größte Nahrungsangebot an reifen Früchten und Nüssen finden Braunbären üblicherweise im Herbst. Dann beginnen sie, sich genügend Fettreserven anzufressen, um in die Winterruhe gehen zu können.

Warum fressen die Braunbären im BÄRENWALD Müritz besonders viele Nüsse im Herbst?

Braunbär Rocco

Mit den Nüssen können wir den Bären das Fett geben, das sie benötigen, um dick zu werden. Die Nüsse greifen die Zähne nicht, sind aber sehr gute Fettspeicher. Deswegen können sie den Bären den Fettgehalt geben. Im späteren Herbst kann man dann wieder Bären sehen, die richtig kugelrund und bereit sind für die Winterruhe. Sobald sie genug gefressen haben, werden sie schlafen gehen und über den Winter wieder bequem abnehmen.

Mit den Nüssen können wir den Bären das Fett geben, das sie benötigen, um dick zu werden. Die Nüsse greifen die Zähne nicht an, sind aber sehr gute Fettspeicher. Deswegen können sie den Bären den Fettgehalt geben. Im späteren Herbst kann man dann wieder Bären sehen, die richtig kugelrund und bereit sind für die Winterruhe. Sobald sie genug gefressen haben, werden sie schlafen gehen und über den Winter wieder bequem abnehmen.

Warum freuen sich die Braunbären im BÄRENWALD Müritz über Kürbisenrichments?

Braunbär Luna

Die Kürbisse sind oft mit Weintrauben, Honig und Nüssen befüllt. Wir bekommen manchmal Futterspenden, bei denen süße Früchte mit dabei sind. Obwohl Bären süße Früchte lieben, verfüttern wir diese jedoch nur in sehr geringem Maße, denn Obst und Früchte, die viel Zucker enthalten, greifen die Zähne an. Bären sind auch anfällig für Karies und Zahnstein. 

Die Kürbisse sind oft mit Weintrauben, Honig und Nüssen befüllt. Wir bekommen manchmal Futterspenden, bei denen süße Früchte mit dabei sind. Obwohl Bären süße Früchte lieben, verfüttern wir diese jedoch nur in sehr geringem Maße, denn Obst und Früchte, die viel Zucker enthalten, greifen die Zähne an. Bären sind auch anfällig für Karies und Zahnstein. 

Die Bären im BÄRENWALD Müritz erhalten im Herbst zusätzlich Hundefutterpellets.

Braunbären Pavle und Sylvia

Sehr gut! Hundefutterpellets verfüttern wir zusätzlich zum Gemüse als Streufutter. Es kann sehr gut in den Gehegen verteilt werden. Die Bären müssen ihre Nase einsetzen, um es zu finden. Damit wird die Zeit erhöht, die die Bären aufwenden müssen, um ihre Nahrung zu suchen und führt zu einer längeren Beschäftigung im Gehege.

Die Aussage ist richtig. Hundefutterpellets verfüttern wir zusätzlich zum Gemüse als Streufutter. Es kann sehr gut in den Gehegen verteilt werden. Die Bären müssen ihre Nase einsetzen, um es zu finden. Damit wird die Zeit erhöht, die die Bären aufwenden müssen, um ihre Nahrung zu suchen und führt zu einer längeren Beschäftigung im Gehege.

Um den steigenden Nahrungsbedarf im Herbst zu decken, jagen Bären in dieser Jahreszeit im Rudel.

Richtige Antwort. Bären sind Einzelgänger und jagen nie zusammen im Rudel.

Leider falsch geantwortet. Bären sind Einzelgänger und jagen nie zusammen im Rudel.

Was fressen Braunbären als erstes, wenn sie im Frühjahr aus der Winterruhe erwachen?

Braunbär Balou

Die Bären haben einen Zyklus, das heißt sie gehen in Winterruhe. Im späten Herbst, Winter schlafen sie und nehmen gar keine Nahrung zu sich. Im Frühjahr erwachen sie und dann muss erstmal die gesamte Verdauung wieder in Schwung kommen. Deswegen lassen wir die Bären im Frühjahr erstmal grasen, das heißt wir lassen sie fast einen Monat in der Regel in Ruhe. Sie dürfen erstmal Gras fressen, damit sich ihre Verdauung wieder daran gewöhnt, Futter aufzunehmen. 

Die Bären haben einen Zyklus, das heißt sie gehen in Winterruhe. Im späten Herbst, Winter schlafen sie und nehmen gar keine Nahrung zu sich. Im Frühjahr erwachen sie und dann muss erstmal die gesamte Verdauung wieder in Schwung kommen. Deswegen lassen wir die Bären im Frühjahr erstmal grasen, das heißt wir lassen sie fast einen Monat in der Regel in Ruhe. Sie dürfen erstmal Gras fressen, damit sich ihre Verdauung wieder daran gewöhnt, Futter aufzunehmen. 

Erreichte Punkte:

Geschafft!

Lust auf noch mehr Fragen?

Braunbär Balou

Lust auf noch ein Quiz?

Dann einfach mit unserem Bären-Quiz weiterrätseln.

weiter geht's

Suche